Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom

InteressenVerband Tic & Tourette Syndrom e.V.

Schirmherr Florian David Fitz
IVTS e.V. Interessenverband Tic und Tourette Syndrom
 
Home
Impressum

 

 
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom

 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Ziel des InteressenVerbandes Tic und Tourette Syndrom, kurz IVTS e.V. ist es, die Lebenssituation von Tic- und Tourette-Betroffenen zu verbessern.

Der IVTS e.V. bietet direkte und praktische Hilfe - für Betroffene und Angehörige. Diese Hilfe wird u. a. durch Informations-DVDs, Beratung, Vermittlung, Coaching, Mediation und Workshops erreicht.

Weitere wichtige Anliegen des Verbandes sind die Stärkung der Elternkompetenz, die Förderung der Resilienz der Betroffenen, die CME-Fortbildung von Medizinern, Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe und die Information über weltweite Forschungsergebnisse in Bezug auf das Tourette-Syndrom und dessen Komorbiditäten.

Was sind Tics?

Charakteristisch für alle Ticstörungen sind so genannte Tics. Es handelt sich dabei nicht um Angewohnheiten oder Eigenarten, da sich Tics im medizinischen Sinne nicht abstellen oder abgewöhnen lassen. Als Tics bezeichnet man unwillkürliche, meist rasch ablaufende Mimiken, Gesten, Bewegungen oder Lautäußerungen wie z. Bsp.: Augenblinzeln, Grimmassieren, Schulterziehen, Hüpfen, Rotieren um die eigene Achse, Räuspern, Husten, Imitation von Lauten.

 

 

InteressenVerband Tic und Tourette Syndrom, kurz IVTS e.V.

Unser Links
des Monats

Interessieren
Verstehen
Tolerieren
Stärken

Verlosung
Tourette & Stehaufmenschen als Mutmacher

Spenden

IVTS-Shop
Informations-DVDs,
Broschüren

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom

Neu-Erscheinungen

Informations- und CME-Fortbildungs-DVDs Tic-Störungen & Tourette-Syndrom

Erhältlich im -> IVTS-Shop, im Buchhandel und bei Amazon

Hand in Hand für frühzeitige Diagnostik & Therapie, Aufklärung & Toleranz bei Tic-Störungen und Tourette-Syndrom - unter diesem Motto wurden vom InteressenVerband Tic & Tourette Syndrom kurz IVTS e. V. in Kooperation mit der Tourette Gesellschaft Deutschland e. V. zwei multimediale DVD-Sets konzipiert und durch die F•M•A Psychiatrie & Psychotherapie produziert.

Die Informations-DVDs sind geeignet für Betroffene, Angehörige, das soziale Umfeld und zur Aufklärung in Schulen. Führende Experten erläutern allgemeinverständlich die medizinischen Hintergründe und beschäftigen sich auch mit den psychosozialen Aspekten der Betroffenen. Eltern und Betroffene berichten ausführlich über ihre Erfahrungen mit Tics.

In den CME-Fortbildungs-DVD-ROMs für Ärzte und approbierte Therapeuten wird in zwei interaktiven Modulen umfassend Fachwissen zu Tic-Störungen und dem Tourette-Syndrom vermittelt.

Weitere Informationen: http://dvd-tics.iv-ts.de

 


 

Cover Informations-DVDs

Cover Informations-DVDs

 

 

Cover CME-Fortbildungs-DVDs

Cover Fortbildungs-DVDs

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

IVTS-Expertenrat

Prof. Dr. med. Helge Topka
Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie am Klinikum München-Bogenhausen und

Dr. Matthias Niebler
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neumarkt beantworten viele detallierte Fragen zu Tics bzw. dem Tourette Syndrom.

weiter zum IVTS-Expertenrat:

 
Expertenrat Tic &  Tourette Syndrom
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

IVTS-Workshops

Workshop für Familien
vom 31.07.-03.08.14 im Matthias-Claudius-Haus, 59872 Meschede

Dieser Workshop ist ausgebucht,
Anmeldungen über Warteliste sind möglich.

Das interessiert mich:

 

@Fotolia.com, Christian Schwier
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Online-Leserfragebogen

Wir unterstützen den Fragebogen zur eventuellen Neuausrichtung der TGD e.V. und laden Sie zur Teilnahme ein.
Mit Ihren Einschätzungen, Wünschen und Anregungen können Sie die Themenschwerpunkte in der Selbsthilfe zum Tourette-Syndrom aktiv mitgestalten.

weiter zum Fragebogen: http://form.jotformeu.com/form/40924200289350

   
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Aktuelle Forschungsprojekte Tic-Störungen

Für aktuelle Forschungsprojekte an den Universitätskliniken Dresden, Hannover und Köln werden noch Studienteilnehmer gesucht.

weiter zur Übersicht:

 

@ Fotolia Tryfonov

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Neue Spezialstation für Kinder und Jugendpsychatrie im Uniklinikum Dresden

Zum Juli erweitert die Kinder- und Jugendpsychatrie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden ihre stationären Kapazitäten. Die neue Spezialstation behandelt schwerpunktmäßig Patienten mit Zwangsstörungen sowie mit Tics und Tourette-Syndrom.

weiter zum Uniklinikum Dresden und zur Pressemitteilung: KJP Dresden Tourette

   
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    
Neuerscheinung Broschüre "Der Special Effects Mann"

Auf überaus sympathische Art und Weise beschreibt die Autorin die Besonderheiten im Zusammenleben mit einem Menschen mit Tourette-Syndrom.

In zahlreichen Alltagssituationen wird unterhaltsam erzählt, wie es ihr gelingt, die besonderen Verhaltensweisen ihres Mannes einfach zu akzeptieren und eben nicht als „Krankheit“ zu verstehen.

Dieses Buch möchte Mut machen, nicht nur Menschen mit Tourette- Syndrom, sondern auch deren Familienangehörigen und allen Anderen, ein gemeinsames Leben mit dieser speziellen Symptomatik zu wagen.

Besuchen Sie unseren neuen Online-Shop

 
Tourette und Partnerschaft
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    
Tourette & Stehaufmenschen als Mutmacher

Für unsere Rundbriefe suchen wir Erfahrungsberichte von Stehaufmenschen als Mutmacher für andere Betroffene und Angehörige. Als Dankeschön nehmen Sie mit Ihrer Beteiligung automatisch an unserer Verlosung teil.

Das interessiert mich:

 

@ Fotolia Monkey Business
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Workshop für Familien mit Ticstörungen & dem Tourette Syndrom - Rückblick

An unserem erlebnispädagogischen Workshop haben in der Zeit vom 01.08.-04.08.13 elf Familien teilgenommen.
Die 39 Teilnehmer waren im Feriendorf in Gomadingen untergebracht, das eine herrliche Landschaft und einen schönen nahegelegenen Bach bietet.

Jean-Philippe Becker und Steffanie Bönning vom N.E.W. Institut aus Mainz gestalteten das erlebnispädagogische Programm. Mit Feingefühl, Erfahrung, Authentizität und Prozessorientierung haben sie es geschafft, so viele tolle Menschen in sehr kurzer Zeit zusammen zu bringen und die Kinder als auch die Eltern herauszufordern.

Bei Teamaufgaben, Bachlauf, Lagerfeuer, Stockdrehen, Nachtaktionen, Fackelbau, Klettern und Abseilen, Singen, Schwimmen, Geocaching und vieles mehr machten die Teilnehmer und wir ganz neue Erfahrungen und hatten jede Menge Spaß dabei. Das Ziel „Nie mehr allein mit Tics“ zu sein - ein wichtiger Motor für die betroffenen Familien - wurde hervorragend erreicht!

Prof. Plewnia vom Universitätsklinikum Tübingen beantwortete den Eltern geduldig alle Fragen rund um Ticstörungen.

Jean-Marc Lorber, Musiker und SHG-Leiter Stuttgart, bereicherte unser Programm musikalisch durch eigene und gemeinsame Songs. Tic-Reduktion durch das Hobby Musik – wurde dadurch erlebbar.

Herzlichen Dank an das N.E.W. Institut Mainz, Prof. Plewnia, Jean-Marc Lorber und alle Familien für diese tolle Zeit!
Herzlichen Dank an die Techniker Krankenkasse für die finanzielle Förderung!

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom

Informationsveranstaltungen für Pädagogen

Kinder mit Tics werden häufig gemieden, ausgegrenzt, gehänselt oder gar gemobbt. Sie leiden und tragen seelische Schäden davon. Das Erkennen der Krankheit, der richtige Umgang damit und das angemessene Verhalten der Umgebung können sehr viel Kinder-Leid vermeiden.
Der IVTS bietet Informationsveranstaltungen speziell für Lehrer an.

weitere Informationen:

 

Workshops für Menschen mit Tics und Tourette Syndrom

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Mindmap-Poster Ticstörungen

Julia Ettlich erstellte im Rahmen eines Information-Design Projektes ein Poster, welches hervorragend unsere Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.
Auf dem Poster, in der Abmessung 900 x 1200 mm, werden die einzelnen Themen rund um Tics hier durch ein Nervennetz verbunden und komprimiert dargestellt.

"Jedes Verständnis eines solchen Syndroms wird unser Verständnis der allgemeinen menschlichen Natur ungeheuer vertiefen.[...] Ich kenne kein anderes Syndrom, das ähnlich interessant wäre."
Aus der Korrespondenz des Neuropsychologen A .R. Lurija an den Neurologen Oliver Sacks

 
Mindmap Tourette
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Viele Mitglieder bilden eine starke Gemeinschaft!
Helfen Sie mit!

Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wir dann zusammen!

Nie mehr allein mit Tics!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Selbsthilfearbeit, die wachsende Gemeinschaft des IVTS und damit die Lobby der Betroffenen mit Ticstörungen und dem Tourette Syndrom und ihre Angehörigen.

Der Beitrag für die Einzelmitgliedschaft beträgt nur 3,33 € pro Monat. Kinder unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Rentner, Geringverdiener, Hartz 4 Empfänger können eine beitragsfreie Mitgliedschaft beantragen.

Zum Online-Mitgliedsantrag:

 

 

Nie mehr allein mit Tics - Hilfe für menschen mit Tiocs und Tourette Syndrom

13 gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Nie mehr allein mit Tics und Tourette

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    
GKV-Selbsthilfeförderung auf Bundesebene
nach § 20c SGB V

Die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände fördern unsere Selbsthilfearbeit im Jahr 2014 in Höhe von 9.000,00 EUR als Pauschalförderung.
Wir als Vorstand des IVTS e.V. bedanken uns herzlich im Namen aller Mitglieder!

   
     
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Hilfe zur Selbsthilfe

Die regionale Selbsthilfearbeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil zur Bewältigung bei Ticstörungen wie dem Tourette Syndrom. Uns ist es wichtig, dass Sie sich bei uns gut betreut fühlen.

Sie suchen eine Tourette Selbsthilfegruppe und finden keine in Ihrer Nähe? Wenn Sie keine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe finden, sollten Sie erwägen, selbst eine Gruppe zu gründen.

Als Bundesverband fördern und unterstützen wir die aktive Selbsthilfearbeit der Gruppen. Unser einmaliges kostenfreies Willkommenspaket enthält wichtige hilfreiche Materialien für Ihre regionale Selbsthilfearbeit unter dem Dach des IVTS e.V.

 


Tourette Selbsthilfe, Selbsthilfegruppen
     
Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    

Tourette-Sprechstunde/Gruppe der MHH Hannover

Patienten und Angehörigen haben die Möglichkeit, an Treffen der ärztlich begleiteten regelmäßigen Treffen teilzunehmen.

Informationen zum nächsten Treffen in der psychiatrischen Poliklinik der Medizinischen Hochschule Hannover:
bitte hier klicken

Eine Überweisung des Hausarztes für die „Psychiatrische Poliklinik/Tourette-Sprechstunde“ und die Krankenkassen-Chipkarte ist für die Teilnahme erforderlich. (Sollten Sie als Angehöriger kommen, muss die Überweisung auf den Namen des betroffenen Kindes/Partners ausgestellt sein).

Für Rückfragen stehen Prof. Dr. med. K. Müller-Vahl und Dr. med. S. Bokemeyer gerne zur Verfügung: 0511-532-3551.

 

 

 

Interessenverband Tic &  Tourette Syndrom    
Forschungsergebnisse aus aller Welt

Wir veröffentlichen hier regelmäßig für Sie unsere Übersetzungen medizinischer Abstracts zu Ticstörungen und zum Tourette Syndrom in die deutsche Sprache.

Abstracts sind Zusammenfassungen zu Ergebnissen aus der Forschung, die kurz und bündig folgende Inhalte haben:

  •   Darstellung des Themas
  •   Fragestellung
  •   Methode
  •   Hauptergebnisse
  •   Fazit
 

 

 

Tics und Tourette

       
Bildgebung Diagnostik    
Genetik Alternative Therapien
Grundlagen Medikation    
Prävalenz Stimulation (DBS)    
Pandas Tourette und ADHS    
Intellekt Tourette und Zwänge (OCD)
Verlauf Tourette und andere Komobiditäten
     
Mehr lesen in unserer Forschungsdatenbank:    
     
   
Ärzteliste

Fast täglich fragen Betroffene und Angehörige per E-Mail nach kompetenten Medizinern, die eine Ticstörung bzw. das Tourette Syndrom diagnostizieren können und ggf. notwendige Medikationen verantwortungsvoll betreuen können.

Viele von Ihnen haben in der Vergangenheit selbst lange nach einem guten Neurologen gesucht oder sind noch auf der Suche.
Die durchschnittliche Diagnosedauer liegt beim Tourette Syndrom noch immer bei ca. elf Jahren. Wir möchten deshalb gemeinsam mit Ihnen eine Ärzteliste erstellen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung beim Aufbau unserer Ärzteliste!

 
Ärzte Tics & Tourette
     
   

 


 
 

startsocial Bundesauswahl Interessenverband Tic und Tourette Syndrom 

HanseMerkur Preis für Kinderschutz an Interessenverband Tic und Tourette Syndrom

 

www.talkyoo.net
Bundesauswahl 2006
update vom
     

Home

User online

Folgen Sie uns

Besuchen Sie uns auf Facebook
 


Tel.-Hotline:

Vorwahl 01805
Ruf-Nr. 500108*

Mo 10-12 Uhr
Mo/Di 20-22 Uhr
Do/Fr 10-12 Uhr

(*0,14 €/Min.
aus dem dt.
Festnetz; max.
0,42 €/Min.
aus den dt.
Mobilfunknetzen)

Telefon-
Seelsorge

 
 
 
 
 
Vincent will meer
Kinofilm zum Tourette Syndrom
 
 
Links
 

Inhalts-
verzeichnis

© IVTS 2006 - 2014 DatenschutzImpressum