Fahreignung bei Tourette-Syndrom

Neue Studie der LMU, Klinikum der Universität München

Fahreignung bei Tourette-Syndrom

Es existieren praktisch keine wissenschaftlichen Arbeiten zu diesem Thema. Dementsprechend ist sowohl bei behandelnden Ärzten wie auch beim Gesetzgeber eine nicht unerhebliche Verunsicherung bezüglich der Frage: “Kann / darf ein Tourette-Patient ein Fahrzeug führen?” bemerkbar.

Mit dieser Untersuchung soll ein Datengrundstock geschaffen werden, der dieser Fragestellung auf den Grund geht.

Weiter Informationen und Kontaktdaten hier:
Flyer-Fahreignung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen